Leipziger Floorballer bleiben sieglos

Der SC DHfK verlor am vergangenen Samstag, nach großen Kampf gegen die Red Hocks Kaufering mit 3 : 5.

In der Kleinen Arena hatte Leipzig gegen den Liga-Dritten den besseren Start und ging durch Lukas Richter in der 5. Spielminute in Führung. Die Hausherren hielten super mit, bis die Red Hocks in der 14. Spielminute das 1 : 1 makierten. So ging es für beide Mannschaften in die Pause.

Nachdem die Sachsen sehr früh im zweiten Drittel in Rückstand gerieten, netzte Nicolas Kujat zum zwischenzeitlichen 2 : 2 ein. Nach 15 Minuten im zweiten Abschnitt stand es dann 2 : 4 aus Sicht der Leipziger. Kurz vor der Pause bekam DHfK-Spieler Lukas Richter, wegen überharten Körpereinsatz eine 2 Minuten Strafe.

Der SC DHfK versuchte sich im letzten Drittel nochmal zu steigern. Aber viele Nickeligkeiten machten die Partie wenig ansehnlich. In der 8. Spielminute trafen die Leipziger  durch Hleb Podolnyy zum 3 : 5, leider kam die Aufholjagd für den Liganeuling etwas zu spät. Trotz einer über weite Strecken starken Leistung, mussten sich die Hausherren knapp geschlagen geben. Nächster Gegner der DHfK Floorballer sind die Red Devils Wernigerode.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar