Leipziger Forscher: „Pandemie bremst Wachstum“

Leipzig- Die Corona-Pandemie hat das Wachstum der Großstädte in Deutschland ausgebremst. Das haben Leipziger Forscher des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung herausgefunden. Grundlage waren die Einwohnermeldedaten der 15 Größten deutschen Städte.

Dafür verantwortlich seien eine geringere Zuwanderung, weniger Geburten und mehr Sterbefälle im Jahr 2020. Alleine Leipzig, Hamburg und München hätten den Untersuchungen nach nur ein kleines Wachstum zu verzeichnen. Auch für dieses Jahr sehen die Leipziger Forscher eher negative Vorzeichen.

© Sachsen Fernsehen