Leipziger Fußball: Spielausfälle am Wochenende aufgrund des Papstbesuches

Bei der Deutschlandreise von Papst Benedikt XVI. werden insgesamt 16.000 Einsatzkräfte der Polizei für die Sicherheit des Pontifex sorgen. Aufgrund des Mangels an Polizisten müssen Fußballpartien in Leipzig abgesagt werden. +++

Aus Sicherheitsbedenken müssen die Spiele des 1. FC Lok Leipzig, sowie der SG Leipzig-Leutzsch verschoben werden.

Bei den Partien gegen die zweiten Mannschaften von Erzgebirge Aue bzw. RB Leipzig seien nicht genug Polizisten vorhanden um die doch recht brisanten Duelle abzusichern.

Während das Spiel  von Lok Leipzig gegen Erzgebirge Aue II auf den 7. Oktober verschoben wurde, wird die Partie der SG Leipzig-Leutzsch gegen RB Leipzig II in den November vertagt.