Leipziger Geiselnehmer in Haftkrankenhaus

Radioberichten zufolge soll der mutmaßliche Oliver Q. ins Haftkrankenhaus verlegt worden sein.

Grund sei der allgemeine Gesundheitszustand des Leutzschers. Er soll jetzt in der Klinik auf der Leinestraße behandelt werden.

Der 41-jährige Oliver Q. hatte am Dienstag in einem Leipziger H&M mehrere Geiseln bedroht. Als Grund gab er an medizinisch falsch behandelt worden zu sein. Mit dieser Tat wolle er die Öffentlichkeit auf seinen Fall aufmerksam machen.