Leipziger Gewässer im Mittelpunkt: Bürgersprechstunde zur touristischen Gewässernutzung

Um die wassertouristische Nutzung der Leipziger Gewässer geht es am 12. August, 17 bis 19 Uhr, bei der Bürgersprechstunde im Stadtbüro (Katharinenstraße 2), zu der Heiko Rosenthal (Bürgermeister für Umwelt, Ordnung, Sport) die Leipziger herzlich einlädt.

Insbesondere mit Wassersportvereinen und -verbänden, aber auch mit anderen Interessierten wird über Nutzungsansprüche und Nutzungsgewohnheiten im sich entwickelnden Leipziger Neuseenland informiert und diskutiert. Dabei befinden sich die verschiedenen Interessengruppen Sport, Tourismus, Freizeit, Naturschutz immer in einem Boot.

Gegenwärtig nutzen muskelbetriebene Boote verschiedenster Art und motorgetriebene Boote auf Grundlage von Einzelzulassungen unsere bisher nicht schiffbaren Gewässer. Mit der Erweiterung unseres Gewässerverbundes durch die Fertigstellung von öffentlichen Anlegern, Schleusen, Brücken wird eine Zunahme der wassertouristischen Nutzung erwartet. Dabei gilt es, Regelungen zu finden, die bisherige Nutzungen weiterhin abgestimmt ermöglichen und gleichzeitig unsere wertvolle Naturlandschaft nachhaltig bewahren sowie die sportlichen Nutzungen in der Sportstadt Leipzig fördern.

Hinzu kommen die Anstrengungen der Landesdirektion Leipzig von Amts wegen die Gewässer für schiffbar zu erklären.