Leipziger Grundschüler sollen Schwimmkurse erhalten

Leipzig- In Leipzig sollen Grundschüler der 2. und 3. Klassen ein Angebot an Schwimmkursen in den Sommerferien erhalten. Das wurde einstimmig im Stadtrat beschlossen.

Man wolle gemeinsam mit dem Landesamt für Schule und Bildung sowie dem Sport- und Bäderamt zusammenarbeiten. Die Öffentlichkeitsarbeit soll ebenso zeitnah in Angriff genommen werden. Hintergrund ist der Ausfall des Schwimmunterrichts während der Corona-Pandemie. Er ist eigentlich Teil des Lehrplans der 2. Klassen. Das Thema wurde auch schon in weiteren Städten wie Dresden diskutiert. Auch hier sind ähnliche Pläne in Arbeit.