Leipzig bekommt Kurt Masur-Grundschule

Leipzig – Die 3. Grundschule in der Leipziger Südvorstadt wird nach dem Leipziger Dirigenten Kurt Masur benannt. Dafür hatten sich die Lehrer, Schüler, Eltern und der Hort der Schule gemeinsam eingesetzt.

Ein Jahr nach seinem Tod soll die 3. Grundschule in der Leipziger Südvorstadt den Namen Kurt Masurs tragen.  In der Dienstberatung des Oberbürgermeisters wurde dies auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fabian beschlossen.

Die Belegschaft sowie die Schüler der Grundschule in der Scharnhorststraße hatten sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Leben und Wirken des Leipziger Komponisten Masur auseinandergesetzt. Im Rahmen von Projekttagen schufen die Klassen genaue Vorstellungen davon, wie der künftige Name im Schulalltag gelebt werden könne. Kurt Masur werde damit als weltoffene, tolerante Persönlichkeit und zugleich als Dirigent von Weltrang geehrt und gewürdigt, so Fabian.

Die Witwe des Komponisten, Tomoko Masur begrüßte die Idee und schrieb an die Schule, dass sie überzeugt sei, dass die Prägung der Schule auf vielerlei Weise dem Geiste ihres Mannes entspräche. Besonders der Leitgedanke von Toleranz und kultureller Aufgeschlossenheit habe sie und ihre Familie überzeugt.

Der Komponist Kurt Masur starb am 19. Dezember 2015 in Leipzig.