Leipziger Handballerinnen verpassen Überraschung

Leipzig- Die Handballerinnen vom HC Leipzig haben eine Überraschung im Pokal verpasst. Gegen Bundesligisten VfL Oldenburg mussten sich die Leipzigerinnen am Ende mit 29:39 geschlagen geben.

Zunächst war es ein Spiel auf Augenhöhe, doch Mitte der ersten Hälfte zogen die Gäste deutlich an. So stand es nach 30 Spielminuten 14:20. Nach der Pause führte Oldenburg über weite Strecken mit zehn Toren und gaben die deutliche Führung auch nicht mehr aus der Hand. Am Ende war der Klassenunterschied zu groß, Leipzig beendet also schon frühzeitig das Pokal-Kapitel nach einer dreijährigen Teilnahme-Pause.