Leipziger Hauptschüler sind Spitze – Ehrung der Besten

Am Montag, dem 21.06.10 werden zum dritten Mal die besten Schülerinnen und Schüler mit dem Hauptschulabschluss der Leipziger Mittelschulen öffentlich geehrt.

Unter dem Motto „Anstrengung lohnt sich“ haben die Leipziger Mittelschulen die jeweils besten Hauptschüler benannt, die mindestens durchweg gute Leistungen erreicht haben sollten.
Die Aktion der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig, wird von der Stadt Leipzig und dem Rotary Club Leipzig (RCL) unterstützt. Insgesamt 24 Jugendliche werden am
Montag, dem 21.06.2010, von 18.00 bis 20.00 Uhr im Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 28,
eine Würdigung sowie Urkunden und Sachpreise erhalten.

Angesichts der derzeitigen öffentlichen Diskussion über Bildungslücken bei Jugendlichen und besonders über die Hauptschule sei darauf verwiesen, dass im Freistaat Sachsen 1992 bewusst die Mittelschule mit den Abschlussmöglichkeiten des Hauptschul- und des Realschulabschlusses etabliert worden ist. Mit dieser modernen Schulart konnten die „klassischen Problemfelder“ der Hauptschulen von Anfang an vermieden werden. Das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit den künftigen Haupt- oder Realschulabschlüssen hat sich bewährt. Angesichts der positiven Entwicklung auf dem Ausbildungssektor und in
Verbindung mit der demografischen Entwicklung haben sich die Chancen der Jugendlichen beim Übergang in das Berufsleben deutlich verbessert, „Anstrengung lohnt sich“ ist längst keine Worthülse mehr, Jugendliche können ihre Chancen nutzen.

Die Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig, und der RCL möchten mit dieser Veranstaltung beispielhaft ein öffentliches Signal setzen, eine Schülergruppe zu ehren, die es genau so verdient hat, wie die besten Realschüler und Gymnasiasten.