Leipziger „Hells Angels“ fahren zum Rockertreffen nach Prag

An diesem Wochenende findet ein Treffen der „Hells Angels“ in Prag statt. Einige ihrer Mitglieder haben ihre Clubs auch in Leipzig, weshalb anzunehmen war, dass sie ihre Reise nach Prag von hier aus beginnen. Darauf stellte sich die Leipziger Polizei ein.

So wurden mehrere Kontrollstellen im Stadtgebiet errichtet. Insgesamt wurden laut Poolizei 87 Mitglieder der „Hells Angels“ kontrolliert. Hauptschwerpunkt dieser Kontrollen war vor allem, keine öffentliche Machtdemonstration zuzulassen. An diese polizeiliche Vorgabe hielten sich die Mitglieder, sodass kein Einschreiten der Polizei notwendig wurde.

Für vier „Hells Angels“ allerdings ging die Fahrt nicht weiter. Ihre Motorräder wiesen technische Mängel auf, weshalb die Weiterfahrt aus Sicherheitsgründen untersagt wurde.