Leipziger Hörspielsommer mit „trockener“ Bilanz – Preisverleihung am Schlusstag

Die zehnte Auflage des Leipziger Hörspielsommers war trotz des nass-kalten Wetters wieder einmal ein voller Erfolg. Bei der Schlussveranstaltung am Sonntag wurden auf dem Richard-Wagner-Hain die besten Hörspiele ausgezeichnet. +++

So wurde „Die Mutprobe im Gruselwald“ als bestes Kinder- und Jugendhörspiel ausgezeichnet. In der Kategorie „Inszenierung“ wurde „Heiko – Alles auf Kopf“ von Paule Harzer, Paul Seelhorst und Benjamin Mildner mit einem Preis bedacht. Das Hörspiel beeindruckte dabei die Jury dadurch, dass in dem 54 Minuten langen Hörspiel ausschließlich gerappt wurde.

Den Preis für das beste Kurzhörspiel bekam „Ins Wasser“. In der Kategorie des besten Langhörspiels wurde „Beer slowly and pee“ ausgezeichnet – eine Zusammensetzung von Interviews aus insgesamt 40 Stunden Material. Beim Internationalen Hörspielwettbewerb gab es im Jubiläumsjahr insgesamt 137 Einsendungen.

Fotos: Nico Piechulek