Leipziger ICE-Werk feiert Jubiläum

Ende 2009 wurde das Werk in der Rackwitzer Straße in Betrieb genommen, mittlerweile sind dort 160 Mitarbeiter beschäftigt. Am Buß- und Bettag ist ein Tag der offenen Tür geplant. 

Vor fünf Jahren wurde das ICE-Werk in der Rackwitzer Straße in Betrieb genommen, seitdem hat sich der Standort zum Leitwerk der Deutschen Bahn entwickelt. Etwa 160 Angestellte arbeiten im Dreischichtsystem an der Instandhaltung verschiedener ICE mit Neigetechnik, Reisezugwagen und Triebfahrzeugen. Jetzt wird sogar noch aufgestockt, denn das Werk hatte vor zwei Jahren den Zuschlag für die neuen Doppelstock-Intercity-Züge erhalten, die ab 2015 eingesetzt werden sollen. Zum Werks-Jubiläum sollen sich auch Besucher einen Eindruck der Arbeit vor Ort verschaffen können. Am Buß- und Bettag ist ein Tag der offenen Tür geplant.