Leipziger Kinderklinik feiert 125. Geburtstag

Leipzig – Den Kinderschuhen war sie von Beginn an entwachsen: Als sie im Jahr 1891 ihren Betrieb aufnahm, war die Leipziger Kinderklinik das größte Kinderkrankenhaus Deutschland. Am Donnerstag feierte die Klinik ihren 125-jährigen Geburtstag.

Begleitet wurden die Festlichkeiten von zahlreichen Vorträgen, die über die Geschichte der Kindermedizin informierten oder Einblick gaben in das Leipziger Stadtbild der damaligen Zeit. Unterstützt wurde der Festakt unter anderem von Oberbürgermeister Burkhard Jung und Staatsministerin Barbara Klepsch.
Pro Jahr behandelt die Klinik über 6.400 Kinder stationär und über 50.000 ambulant.