Leipziger Lieblingsplätze weiter gesucht

Leipzig - Die Leipziger Verkehrsbetriebe suchen weiter nach Namen für ihre neuen XL-Bahnen, die Einreichungsfrist endet am 17. September. Eine Jury entscheidet dann im Oktober über die Siegernamen.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe suchen weiterhin nach Namensvorschlägen der Messestädter für die neuen XL-Bahnen. Bereits 1.300 Ideen sind bei der LVB eingegangen. Noch bis zum 17. September können die Leipziger ihre persönlichen Lieblingsorte einreichen. Dabei wird nicht nach touristischen Orten gesucht, sondern die Plätze, die Leipzig lebenswert machen.

Eine Jury entscheidet dann Ende September über die Gewinner. Insgesamt 41 Bahnen sollen bis 2020 über Leipzigs Straßen rollen. Die erste XL-Bahn taufte OB Jung auf den Namen „Weiße Brücke“.

Hier geht's zur Anmeldung.

© Sachsen Fernsehen