Lesungen, Diskussionen, Poetry Slams – Leipziger Literarischer Herbst stellt sein Programm vor

Leipzig – Für Literaturfreunde gibt es in Leipzig zwei feste Termine: Im Frühjahr „Leipzig Liest“ und im Herbst der „Leipziger Literarische Herbst“. In der letzten Oktoberwoche soll das Kulturereignis zum 21. Mal starten.

Bereits zum Auftakt gibt es den ersten Höhepunkt. Mit dem Großdenker Peter Sloterdijk beginnt das Programm – aber der große Reformator liefert das Thema des Literarischen Herbstes: „Martin Luther – Superstar. Die Botschaft des Reformators – vielfach reflektiert und hinterfragt.“ Dabei geht es nicht nur um Ereignisse vor 500 Jahren sondern auch wie die Reformation unser Leben in der Gegenwart beeinflusst.

Der Leipziger Literarische Herbst zeigt die gesamte Bandbreite der Literatur. Außer Lesungen gibt es Podiumsveranstaltungen, Musik und Poetry-Slams. Der 21. Leipziger Literarische Herbst findet an den unterschiedlichsten Orten statt. Er beginnt am 24. Oktober und endet eine Woche später.