Leipziger Luftraum bis 20 Uhr gesperrt

Es wird so langsam zur Geduldsprobe: Die Deutsche Flugsicherung hat auch am Montagmorgen den deutschen Luftraum immer noch nicht wieder freigegeben.

So sitzen die Fluggäste weiterhin fest. Nach derzeitigen Informationen sollen im Laufe des Tages Testflüge gestartet werden, um heraus zu finden, ob und wie viel die Aschewolke den Flugzeugen schadet.

Vorerst sind alle Flüge am Airport Leipzig/Halle für Montag gestrichen worden.