Leipziger Medienpreis verliehen

Am Donnerstagabend wurde auf dem Gelände des Campus der Medienstiftung der Sparkasse verliehen.+++

Zum elften Mal wurde der Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien verliehen.

Die Rede zur Pressefreiheit hielt Hans-Jürgen Papier, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Vergeben wurde der Preis an Fahem Boukaddous aus Tunesien, Oleg Kaschin aus Russland und Stefan Buchen aus Deutschland.

Viele Journalisten auf der ganzen Welt können nur davon träumen, frei von Zensur berichten zu dürfen. Für dieses Recht mussten Fahem Boukaddous und Oleg Kaschin sogar mit schweren Angriffen auf Geist und Körper bezahlen. 

Die Preisträger wurden für ihr Engagement mit je 10.000 Euro geehrt.