Leipziger Messe zieht positive Bilanz für 2016

Leipzig - Die Leipziger Messe zieht Bilanz für das Jahr 2016. Mit einem Umsatz von knapp 100 Millionen Euro, 278 Veranstaltungen, knapp 10.000 Ausstellern und über einer Millionen Besucher schloss die Messe das Vorjahr ab. 

Am Mittwoch veröffentlichte die Leipziger Messe ihre Bilanz für das Jahr 2016. Mit einem Umsatz von 97,3 Millionen Euro erreichte die Messegesellschaft ein neues Rekordniveau. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Gewinne um 17,4 Millionen Euro. Aber auch die Anzahl der Veranstaltungen der Leipziger Messe ist hoch: 35 Messen, 195 Kongresse sowie 48 Events brachten der Gesellschaft insgesamt 278 Veranstaltungen ein, ebenfalls ein Rekord für das Großunternehmen.

An nationalen aber auch internationalen Standorten unterstützten 9.500 Aussteller die Messe, die im Jahr 2016 von 1,2 Millionen Menschen besucht wurde.

Der erneut gewählte Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner ist stolz über die Jahresbilanz: ,,Mit diesen Ergebnissen hat die Leipziger Messe ihre erfolgreiche Entwicklung über alle Unternehmensbereiche fortgesetzt. Wir freuen uns, dass auf Basis der Strategie der integrierten Veranstaltungskompetenz alle gesteckten Ziele erreicht wurden''. 

Auf nationaler Ebene gehört die Leipziger Messe zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften, weltweit bewegt sie sich unter den Top 50.

© Sachsen Fernsehen