Leipziger Nachwuchsboxer erfolgreich

Bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften in Bautzen holten sich vier ATLAS Boxer den Titel.

Von den vier Sportlern mussten sich aber nur drei im Wettkampfring beweisen. Den beiden Trainern Müller und Kuzma kam es ganz gelegen, dass Max Bachmann (Kadetten 44kg) nicht in den Ring steigen musste. Bachmann hatte sich eine Verletzung an der großen Zehe zugezogen und konnte somit schlecht laufen. Da es in Sachsen keine weiteren Sportler in seiner Gewichtsklasse gab, wurde er kampflos Meister.

Dagegen hatten es Nour-Eddin Benkacimi (Kadetten 42kg), Tim Hahn (Kadetten 50kg) und Müslim Benkacimi (Junioren 80kg) gar nicht so einfach.
Benkacimi und Hahn hatten nicht nur mit ihren Gegnern zu kämpfen, sondern in erster Linie mit dem Gewicht. Beide Sportler schwitzten sich vor ihren Kämpfen ein Kilo runter. Dies war Ihnen während ihrer Kämpfe jedoch nicht anzumerken. Nour Eddin Benkacimi konnte seinen Gegner nach Belieben ausboxen und gewann klar gegen den Zwickauer Sergej Kovzalov durch Punktwertung.

Tim Hahn hatte es noch etwas eiliger. Noch in der ersten Runde gab die gegnerische Ecke nach einer Punkteführung von 24:3 auf. Somit siegte er über Sandro Martin, aus Bischofswerda, durch Aufgabe in Runde 1.

Als dritter von ATLAS‘ erfolgreichem Quartett stieg Müslim Benkacimi in den Ring. Er hatte es mit dem Dresdner Martin Hofmann zu tun. Benkacimi tat sich in Runde eins und zwei sehr schwer, so dass der Kampf bis dahin ausgeglichen war. Nun musste in Runde drei alles gegeben werden, wussten die Trainer ihren Schützling einzustellen. Mit genauen Angriffen konnte sich der Punktsieg noch erarbeitet werden.

Für alle vier geht es nun zu den Qualifikationswettkämpfen für die Deutsche Meisterschaft. Hier müssen sich die ATLAS-Boxer gegen die Kämpfer vom Landesverband Brandenburg behaupten.

Am Rande der Sachsenmeisterschaften wurde der Verein für seine gute Nachwuchsarbeit zum Talentstützpunkt des Landesverbandes ernannt.