„Leipziger Neuseenland – Land in Bewegung“ – Landesdirektion bewilligt Regionalbudget

Die Landesdirektion Leipzig hat jetzt dem Landkreis Leipzig einen Zuwendungsbescheid für die Realisierung einer Marketingoffensive des   Leipziger Neuseenlandes übergeben. Damit wird insbesondere das Ziel verfolgt,  den Gewässertourismus und die dazugehörige Freizeitwirtschaft als neuen, festen und nachhaltigen Wirtschaftsfaktor zu etablieren.

Zudem sollen die Bemühungen, die Wirtschaftskraft der Region zu stärken und Einkommen und Beschäftigung dauerhaft zu erhöhen, damit maßgeblich unterstützt werden.
Hierfür wurde dem Landkreis Leipzig ein Regionalbudget für das Projekt „Leipziger Neuseenland – Land in Bewegung“ in Höhe von  rund 173.000 Euro  zugebilligt.
 
Das Regionalbudget ist ein Förderinstrument der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur und zielt darauf ab, Projekte, die geeignet sind, bestimmte regionale Stärken oder branchenbezogene Schwerpunkte weiter auszubauen, zu unterstützen.
Die beabsichtigten Maßnahmen sind gerichtet auf das zentrale Thema „Wasserwelten, Großstadt-Flair und Regionalkultur“, das in sämtlichen Vermarktungsaktivitäten präsent sein soll.

Der Werbespruch „Land in Bewegung“ steht für den Prozess stetiger Entwicklung und Veränderung der Region des Leipziger Neuseenlandes als Tourismusstandort, Wirtschafts- und Kulturraum. Er steht für Bewegung in jeglicher Hinsicht und greift sowohl das Merkmal der Region als sich entwickelnde Tagebaufolgelandschaft, als auch die Dynamik und Fortschrittlichkeit der touristischen Entwicklungen auf.

Zielgruppen für die Marketingaktivitäten sind Familien mit Kindern, Fun- und Action-Urlauber sowie anspruchsvolle Genießer, aber auch Unternehmen, die in der Region Fuß fassen wollen.

Die Förderung wurde für einen Zeitraum von 2011 bis 2012 gewährt. Der Projektfortschritt steht unter einer ständigen Evaluierung.