Leipziger Norden: Kradfahrer schwer verletzt

Gegen den Fahrer (45) eines Pkw Ford Focus wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Zwischen ihm und einem Kradfahrer (21) kam es Donnerstag, gegen 18:45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall im Leipziger Norden. Der Fordfahrer fuhr auf der Rosenowstraße mit der Absicht, nach links in die Carlebachstraße abzubiegen. Er beachtete dabei den Suzukifahrer nicht, der ihn gerade überholen wollte. Beide stießen zusammen, der Kradfahrer stürzte. Mit schweren Verletzungen musste er in ein Krankenhaus zur stationären Aufnahme gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 12.000 Euro.