Leipziger Polizei ermittelt: Drei Brände, ein Täter?

Am späten Sonntagabend wurde die Polizei zunächst um 23:15 Uhr über einen Brand in einem Treppenhaus informiert. Tatort: Ein Mehrfamilienhaus in der Eythraer Straße in Kleinzschocher:

Wie sich herausstellte, stand ein Rollstuhl durch die Hand eines unbekannten Zündlers in Flammen, so die Polizei. Beamte des zuständigen Reviers waren wenig später an Ort und Stelle, wo bereits einige Kollegen den Brand gelöscht hatten. Kameraden der Feuerwehr sorgten dann dafür, dass der Qualm im Wohnhaus beseitigt wurde, teilte die Polizei mit. Mitarbeiter des Rettungswesens behandelten einige Hausbewohner auf Grund des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ambulant. Zwei Kinder ( 9 Jahre altes Mädchen und ein 11-jähriger Junge) und eine junge Frau mussten nach der Erstbehandlung zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Brand in Lindenau
Nur etwa 15 Minuten später wurde die Polizei zu einem Brand eines Pkw sowie eines Müllcontainers in die Gemeindeamtsstraße in Lindenau gerufen. Vor Ort stellten die Beamten einen Pkw Ford Focus fest, der im vorderen Bereich Beschädigungen aufwies .Ein Müllsack stand auf der Motorhaube des Fahrzeuges und wurde vermutlich angezündet. Die Polizei führte noch vor Ort die ersten Ermittlungen
durch. Der 30-jährige Geschädigte gab an, dass er durch einen Hausbewohner auf den Brand aufmerksam gemacht wurde und das Feuer mit ihm anschließend löschte. Gegenüber der Polizei machte der Hausbewohner die Angabe, dass eine dritte Person, ein 24-jähriger junger Mann, den Brand zuerst bemerkt und dann den Hausbewohner informiert hatte. Bei der Erstbefragung durch die Polizei gab dieser junge Mann an, dass er aus einer Gaststätte gekommen war und auf dem Nachhausweg diesen Brand festgestellt hatte, so die Beamten. Die Personalien wurden festgehalten und diese Person konnte den Ort verlassen.

Feuer in der Endersstraße
Eine Stunde später, am Montag, dem 11. Oktober 2010, gegen 00.30 Uhr, stellten Einsatzkräfte der Polizei erneut in Lindenau, diesmal vor einem Grundstück in der Endersstraße, einen jungen Mann fest, so die Polizei. Sie beobachteten, wie er einen Plastikmülleimer mittels brennenden Papiers anzündete. Die Beamten griffen sofort ein und nahmen ihn vorläufig fest, teilte die Polizei mit. Es stellte sich dann heraus, dass es sich genau um den jungen Mann handelte, der den Brand des Pkw in der Gemeindeamtsstraße vor einer Stunde gemeldet hatte.

Die Polizei nahm nun die Ermittlungen auf und leitete ein Ermittlungsverfahren wegenSachbeschädigung ein. Ob der Tatverdächtige auch für die ersten beiden Brände verantwortlich ist, werden die weiteren Ermittlungen ergeben.