Leipziger Schüler gewinnt Mitteldeutsche Chemie-Olympiade

Maximilian Keitel vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig landete bei der Chemie-Olympiade der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf dem ersten Platz im Wettbewerb der 10. Klassen. +++

Als einzige weibliche Teilnehmerin aus Sachsen kann sich Paula Kipf (Klasse 10) über Platz 3 freuen. Als bester sächsischer Schüler bei den Neuntklässlern schnitt Vincent Grande vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium Leipzig mit einem guten 4. Platz ab.

Am Finale in Merseburg nahmen 36 Schüler aus Mitteldeutschland teil – davon zwei Mädchen und 34 Jungen. Sie sind die jeweils 12 Besten aus ihrem Bundesland und setzten sich in den Vorrunden gegen mehr als 1.500 Teilnehmer durch.