Leipziger sehen Zukunft gelassen entgegen

Wie Leipziger die Zukunft sehen, was die Menschen im vergangenen Jahr umtrieb und wohin sich Leipzig entwickelt – die Antworten wurden heute präsentiert.

44% Beteiligung waren nicht das Ergebnis, das sich das Amt für Statistik und Wahlen erhofft hatte, als es letztes Jahr so viele Leipziger wie noch nie anschrieb.

Lebensbedingungen, Einkommen, Wohnen und Umziehen aber auch Probleme wie die Kriminalität oder der Zustand der Straßen wurde Ende 2015 unter anderem abgefragt.

Das Ergebnis im jetzt vorgelegten Schnellbericht zeigt positives und negatives zugleich:
Die allgemeine Lebenszufriedenheit ist im Vergleich zu den Vorjahren weiter gestiegen – 79% der Befragten sind mit ihrem Leben zufrieden oder sehr zufrieden. Zwei Drittel sieht positiv in die Zukunft.

So ähnlich war auch der Tenor von Leipzigerinnen und Leipzigern, die wir auf der Straße befragt haben.

Was in der Bürgerbefragung von den Befragten negativ bewertet wurde erklärt Dr. Andrea Schultz, die Abteilungsleiterin Stadtforschung im Amt für Statistik und Wahlen.

Die Probleme, welche die Menschen sehen, weichen dagegen eher von der städtischen Befragung ab:

Die Stadtverwaltung will jetzt an diesen Punkten arbeiten, damit bei der nächsten Befragung weniger zu bemängeln ist.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar