Leipziger sind zufrieden mit ersten Winterwochenende

Ganz so dick wie vor einem Jahr ist der Eispanzer bisher noch nicht. Für Glätte und Rutschpartien hat der Schnee am Wochenende aber dennoch gesorgt. +++

In der Zeit von Freitag bis Sonntag krachte es insgesamt 115 mal auf Leipzigs Straßen. Eine ganze Menge, aber statistisch gesehen nicht viel mehr als auch an einem Schnee freien Wochenende.

Die Leipziger gehen mit der weißen Pracht und ihren Auswirkungen noch ziemlich entspannt um, zumal der Winterdienst den Schnee bisher gut im Griff hat.

Interview: Passanten in der Innenstadt

Hauptstraßen und viel befahrene Verkehrswege sind zwar geräumt, aber in den Nebenstraßen sieht es ganz anders aus. Gerade auf Kopfsteinpflaster bleibt die Eisschicht hartnäckig liegen – und wird in den kommenden Tagen sicher auch nicht wegtauen.

Denn die Temperaturen sinken weiter – eine richtige Kältewelle steht uns bevor. Bis Freitag müssen wir Leipziger uns auf -15 Grad einstellen – und nachts kann es sogar noch kälter werden. Zum Wochenende hin kündigen sich außerdem weitere Schneefälle an.

Vorsicht also weiterhin auf Leipzigs Straßen und Fußwegen, damit die Unfallstatistik nicht doch noch in die Höhe schnellt.