Leipziger so zufrieden wie nie

Am Donnerstag hat die Stadt Leipzig die Ergebnisse ihres jährlichen Trendberichts von 2014 veröffentlicht.

Darin werden die Lebensbedingungen der Leipziger Bürger seit der Wiedervereinigung dargestellt. Auf die Frage nach ihrer persönlichen Lebenszufriedenheit antworteten 78 Prozent der Befragten mit „zufrieden“ und „sehr zufrieden“. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Umfragen kurz nach der Wende.

Einen Höchstwert erreichte auch das persönliche Nettoeinkommen mit durchschnittlich rund 1.500 Euro. Die Leipziger verdienen zwar mehr, aber haben nicht soviel davon. Bei steigendem Mietspiegel geben sie weiterhin ein Drittel ihres Haushaltseinkommens für die Miete aus. Rund 60 Prozent der befragten Leipziger beziehen ihren Lebensunterhalt aus ihrer Erwerbstätigkeit, 28 Prozent aus Renten.

Der ÖPNV ist derweil das wichtigste Verkehrsmittel, wenn es um den Weg in die Innestadt geht.

Datenbasis des Trendberichts bildet die Kommunale Bürgerumfrage. Dabei werden mehrere Stichproben unter Leipzigern zwischen 18 und 75 Jahren erhoben. Der Trendbericht 2014 kann im Internet unter www.leipzig.de eingesehen werden. Die Auswertung für den Trendbericht 2015 dauert noch an.