Leipziger Symphonieorchester möglicherweise vor dem Aus

Laut eines Gutachtens des Kulturraums fehlen die finanziellen Mittel für zwei Orchester im Leipziger Raum.

Seit Jahren sind die finanziellen Mittel im Kulturbereich knapp beziehungsweise werden weiter gekürzt. Das ist ein Problem für den Landkreis, da es mit der Bläserphilharmonie ein zweites professionelles Orchester gibt. Ein Gutachten von 2015, dass vom Kulturraum beauftragt wurde, sollte Lösungen aufzeigen. Das Ergebnis: Entweder muss das Kulturraum Budget erhöht werden oder eines der beiden Orchester wird aufgelöst.

Beide Orchester werden von den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen sowie dem Klangkörper Leipziger Raum finanziert. Allein für die Bezahlung der Musiker und Verwaltungsangestellten in Böhlen müssten 1,6 Millionen Euro eingeplant werden. Derzeit wird die Hälfte bezahlt. Die Entscheidung über eine Auflösung des Leipziger Symphoniorchesters soll bis zum Sommer in den Kreistagen in Borna und Torgau fallen.