Leipziger Universitätsklinikum mit erfolgreicher Bilanz!

Leipzig – Das Universitätsklinikum Leipzig blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück.

Mit einem positiven Jahresergebnis von drei Millionen Euro konnte sich die Uniklinik im Vergleich zu 2015 noch einmal steigern. Gründe für diesen Gewinn sind unter anderem Fallzahlsteigerungen und ein Anstieg des Case-Mix-Index. Der zeigt an, wie kompliziert die einzelnen Patientenfälle gewesen sind und welcher Aufwand zur Behandlung nötig war. Um weiter auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, ist Weiterentwicklung nötig. Deshalb wird bereits nächsten Monat ein neues Gefäßzentrum eröffnet.
„Die neue Abteilung für Gefäßmedizin steht kurz vor Ihrem baulichen Abschluss. Mit drei neuen Eingriffsräumen wird der Arbeitsprozess weiter verbessert“, erklärt Prof. Wolfgang Fleig, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikms Leipzig.

Um auch den Medizinstudenten weiterhin eine optimale Ausbildung zu gewährleisten, wurde im vergangen Jahr neben Neubauten und technischen Entwicklungen ein neuer Vertrag zwischen der Uniklinik und der medizinischen Fakultät geschlossen.

„Die Bilanz sei nur ein Richtwert, jedoch liege das Hauptaugenmerk auf dem Patienten „, meinte Marya Verdel, Kaufmännische Vorstand.

Und somit bleiben sie auch Ihrem Motto: „Medizin ist unsere Berufung“ treu.