Leipziger Verkehrsbetriebe laden noch bis Ende Februar zum Sitztest

Noch bis zum 28. Februar zum Sitztest in einem speziell gestalteten Leoliner. Die Tram besitzt fünf verschiedene Sitzmodelle. Die Kunden können so entscheiden, welcher Sitz dann in Zukunft in allen Trams verbaut wird. +++

Seit dem 1. September 2012 ist die Bahn, die momentan auf der Linie 3 unterwegs ist, noch im Einsatz. Bis dahin wird ein Nachfolger für die bisherigen Polstersitze gesucht, die neben den vier neuen Bestuhlungen ebenfalls noch zur Wahl stehen.

Die Befragung der LVB-Kunden erfolgt während der Fahrt durch Servicemitarbeiter der LVB. Anhand eines Fragebogens bewerten die Fahrgäste dann unter anderem den Komfort und das Aussehen der vier neuen Sitzgelegenheiten. Wer nicht an der Befragung in der Bahn teilnehmen möchte, der kann sich auch einfach einen Fragebogen aus der Sitztest-Bahn mitnehmen und dann per Post einschicken. Bisher haben das 2.000 LVB-Kunden getan. Und es ist außerdem möglich, seine Stimme im Internet unter www.lvb.de/sitztest abzugeben. Dort wurden bis jetzt 750 Stimmen gezählt.

Grund für den Sitzwechsel: Die aktuell installierten Polstersitze wirken in vielen Straßenbahnen schon reichlich verschlissen. Die Leipziger Verkehrsbetriebe erreichten deshalb schon zahlreiche Kundenbeschwerden. Die neuen Sitze sind also dringend nötig. Neben den vier neuen Sitztypen steht aber auch noch der aktuelle Sitz zur Auswahl. Es kann also sein, dass sich für Fahrgäste nichts ändert – die Mehrheit für den Polstersitz vorausgesetzt.

Falls Sie, liebe Zuschauer, also bald während der Fahrt von jemanden angesprochen werden, ob Sie mit demjenigen nicht mal den Platz tauschen könnten, tun Sie ihm den Gefallen. Denn er entscheidet vielleicht darüber, auf welcher Art Sitz Sie in Zukunft in der Straßenbahn Platz nehmen werden.