Leipziger war sich schon im Sommer sicher: Gondwanaland bald ohne Heidi

Der Tod von Opossum Heidi hatte sich angekündigt. Fabian Schmidt, Senior Kurator des Leipziger Gondwanalandes, bestätigte bereits im August gegenüber Leipzig Fernsehen, dass das weltberühmte Opossum bald nicht mehr leben werde. +++

Das dreieinhalb Jahr alte Beuteltier bewegte sich immer seltener und hatte Probleme mit den Hinterläufen. Alles zusammen Anzeichen ihres fortgeschrittenen Alters.

In Gefangenschaft kann ein Opossum eine Lebensdauer von bis zu 5 Jahren erreichen. In Heidis Fall spielt jedoch das Übergewicht eine große Rolle dabei, dass der Zoo selbst von einer geringeren Lebenserwartung ausgeht. Auch der erhoffte Nachwuchs mit Opossum Teddy wurde bereits damals schon ausgeschlossen.

Interview mit Fabian Schmidt – Senior-Kurator im Gondwanaland

Auf ein Gondwanaland ohne Zugpferd Heidi hatte sich der Leipziger Zoo jedoch bisher nicht gesondert vorbereitet.