Leipziger Wasserballer beenden Saison mit Heimniederlage

Mit dem letzten Spiel der Saison verabschiedeten die Leipziger Wasserballer die SG Wasserball Dresden mit dem Endstand 7:10- nach dem Sommer geht es mit vielen Änderungen wieder an den Start. +++

Der Gastgeber HSG TH Leipzig verabschiedete am Samstag die SG Wasserball Dresden mit einem unbefriedigten Endstand von 7:10 Beide Mannschaften standen sich zu Beginn des Spiels relativ ausgeglichen gegenüber, trotzdem bezeichnete der Leipziger Mannschaftsleiter Roland Schröder die Leistung seines Teams als eher ungenügend. Vor allem zum Schluss des Duells bewiesen die Dresdner stärkere Nerven, sofort erkennbar an drei Treffern in nur vier Minuten. Für die nächste Saison gibt es bei den Leipzigern einige Änderungen, die auch bei einer Mannschaftsbesprechung im Anschluss diskutiert wurden. So kommen 4 Jugendspieler nach und der ehemalige Spieler Nico Bellmann wird neuer Trainer. In der kommenden Saison sollen die neuen Spieler sich zunächst etablieren und so mithelfen die Liga zu halten. Im Moment steht Leipzig auf dem vorletzten Platz der 2. Wasserballliga-Ost, Dresden befindet sich im oberen Drittel der Tabelle.