Leipziger Wasserballer verlieren 8:9 gegen Dresden

Leipzig – Sachsen-Derby in der 2. Wasserball-Liga Ost: Im heimischen Gewässer traf die HSG TH Leipzig am Samstag auf die SG Wasserball aus Dresden.

Dezimiert starteten die Leipziger in eine eng umkämpfte Partie. Keines der beiden Teams kam dabei gut ins Spiel. Erst im letzten Viertel, als die Heimmannschaft viele Chancen liegen ließ, konnte das Team aus Dresden zum 8:9 Endstand punkten. Sperling, der Kapitän der Leipziger, sieht die Schuld unter anderem bei den Schiedsrichtern.

Das nächste Heimspiel findet am 28.01. statt. Dann ist der SC Chemnitz 1892 zu Gast in Leipzig.