Leipziger Wasserballer verlieren zu Hause

Am vergangenen Wochenende spielte der Wasserballsportverein der Technischen Hochschule Leipzig gegen den ASC Brandenburg. Die Brandenburger gingen als klarer Favorit ins Spiel und gewannen so das Spiel mit 12 : 17.

Im ersten Viertel zeigten die Wasserballer aus Brandenburg was sie können und arbeiteten sich ein Vorsprung von 2 Toren heraus. So Stand es nach dem ersten Viertel schon 2 : 4.
Schon zur Halbzeitpause lagen die durch Krankheit ersatzgeschwächten Leipziger dann mit 6 : 9 zurück. Im 3. Viertel vergrößerten die Brandenburger ihren Abstand noch einmal. Fünf Tore landeten im Tor des HSG Leipzig.
So stand es vor dem letzten Viertel dann 8 : 13 für den ASC. Nach der Pause versuchten die Leipziger sich ins Spiel zurückzukämpfen, aber es gelang ihnen nicht den Abstand zu verringern. So blieb es dann bei einem 12 : 17 Sieg für die Brandenburger. Trotz der Niederlage sind die Leipziger nicht vom Abstieg bedroht. Mit den 2 Punkten die sich der ASC durch den Sieg geholt hat kommen die Brandenburger noch einmal an die Spitzengruppe heran.