Leipziger Wasserballer weiter sieglos

Leipzig – Die Wasserballer der HSG TH Leipzig schwimmen ihrem ersten Saisonsieg weiter hinterher.

Im ersten Heimspiel der Saison in der 2. Liga Ost unterlagen die Herren  der HSG TH Leipzig die Jungs des WU Magdeburg mit 8:11. Dabei war das junge Leipziger Team keinesfalls chancenlos. Vor allem in der ersten Hälfte erlebten die Zuschauer eine knappe Partie, bei der die Mannschaften auf Augenhöhe agierten. Die Gäste spielten ihre körperlichen Vorteile aus und kamen häufig aus der Centerposition zum Torerfolg. Leipzig konzentrierte sich dagegen auf das Konterspiel. In der zweiten Spielhälfte wurde die Partie dann zunehmend härter. Magdeburg war foulbedingt in Unterzahl. Dennoch konnten die Gastgeber diese Situation nicht zu ihrem Vorteil ausnutzen und kamen kaum zu Chancen. So bleibt Leipzig auch am dritten Spieltag sieglos. Am 9. Dezember muss die HSG auswärts gegen Chemnitz ran.