Leipziger Wasserfest 2010: Hohe Wasserstände machen einige organisatorische Änderungen nötig

Für das Leipziger Wasserfest am Wochenende haben die Stadt Leipzig (Wasserbehörde) und der Veranstalter, der Wasser-Stadt-e. V., einige organisatorische Veränderungen vereinbart. Diese sind erforderlich aufgrund der stark angestiegenen Wasserstände von Weißer Elster und Pleiße.

So findet die beliebte Bootsparade ausschließlich auf dem Karl-Heine-Kanal statt. Das Gladiatorenrennen wird in diesem Jahr nicht mit der sprichwörtlichen „Handbreit Wasser unterm Kiel“, sondern auf dem Gelände der DHfK einmal ganz anders durchgeführt. Lokal verschoben werden muss das Entenrennen im Elsterflutbett: Es startet am Rennbahnsteg, Ziel ist die Sachsenbrücke.

Aufgrund des Hochwassers in der Weißen Elster und der Pleiße ist Bootsverleih zum Wasserfest dieses Mal nicht möglich. Räumliche Schwerpunkte für das Leipziger Wasserfest 2010 sind der Lindenauer Hafen, der Stadtteilpark Plagwitz und das Bootshaus des DHfK e. V. am Klingerweg.