Leipziger Wasserwerke investieren in Großprojekte

Die Wasserwerke der Stadt Leipzig haben am Donnerstag ihr Investitionsprogramm für das kommende Jahr vorgestellt.

Unter dem Motto „LEIPZIGER investieren für Leipziger“ stellten die
Leipziger Wasserwerke am Donnerstag ihre Innovationsschwerpunkte 2016
vor. Ca. 350 Einzelmaßnahmen sind dabei in den nächsten Jahren geplant,
unter anderem eine Kanalsanierung in der Nähe der Red-Bull-Arena, sowie
die Sanierung der Hauptversorgungsleitung für Trinkwasser in der Prager
Straße. Aber auch andere wichtige Großprojekte sind vorgesehen, so der
technische Geschäftsführer der Leipziger Wasserwerke Dr. Ulrich Meyer.

Für die Zukunft wurde außerdem ein Kanalsanierungsprogramm konzeptioniert. In den kommenden 15 Jahren sollen so entstandene Schäden behoben werden.

Das großangelegte Sanierungsarbeiten notwendig werden, liegt zum einen an der steigenden Bevölkerungsanzahl und der damit verbundene Wassernutzung. Aber auch die historisch gewachsene und teilweise veraltete Infrastruktur der Stadt gibt Anlass zur Modernisierung. Knapp 60 Millionen Euro investieren die Leipziger Wasserwerke in die Modernisierung der Trink-und Abwassernetze.