Leipziger Wohnungsmarkt: Neue Statistiken veröffentlicht

Leipzig. Der Wohnungsleerstand ist laut Stadtsprecher in Leipzig deutlich gesunken. Mit etwa 38.000 leeren Wohnungen lag der Leerstand 2008 bei ca. zwölf Prozent.

Auch die Zahl der seit 2001 mit insgesamt mehr als 46 Millionen Euro geförderten Wohnungsabbrüche, die zu zwei Dritteln in Plattenbaugebieten laut Stadtsprecher ausgeführt wurden, bewegte sich mit rund 12.900 Wohnungen weiter nah an der erwarteten Entwicklung (zwischen 13.000 und 16.000 Wohnungseinheiten). Allerdings ist künftig nicht von einer Fortsetzung des Rückbaus in den Größenordnungen der letzten Jahre auszugehen, gab die Stadt Leipzig bekannt.

Neben dem Rückbau wurden umfassende Aufwertungsmaßnahmen mit Hilfe von Fördermitteln realisiert, so die Stadt Leipzig. In den letzten zehn Jahren entstanden 33 Hektar dauerhafte Grünflächen in Stadtteilparks.

Diese und weitere Angaben sind künftig im aktuellen Monitoringbericht 2009 der Stadt Leipzig zu finden – zu den Themenfeldern zählen unter anderem Wohnungsmarktentwicklung, Stadtumbau und Stadterneuerung.