Leipziger zählen Gartenvögel bis Sonntag

Leipzig - Seit Freitagvormittag sind wir Leipziger wieder dazu aufgerufen, Vögel in unserer Stadt zu zählen. Immer am zweiten Mai-Wochenende führt der Naturschutzbund Nabu die „Stunde der Gartenvögel“ durch. Ziel ist es aktuelle Zahlen zum Bestand von Vogelarten zu erhalten.

 

Deutschlands größte Vogelzählaktion findet vom 10.-12. Mai bereits zum 15. Mal statt. Dabei zählen Sie eine Stunde lang alle Vögel bei Ihnen im Garten oder im Park – das Ergebnis kann dann auf www.nabu.de gemeldet werden. Deutschlandweit soll ein möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dorfern erstellt werden. Damit die Ergebnisse aussagekräftig sind, werden die gesammelten Daten über mehrere Jahre verglichen. So können neue Erkenntnisse zur Entwicklung einzelner Vogelarten gewonnen werden.

So funktioniert es:

Sie beobachten die gefiederten Freunde ganz bequem in Ihrem Garten oder vom Balkon aus. Notieren Sie von jeder Art die höchste Anzahl, die Sie im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachten konnten, das vermeidet Doppelzählungen. Melden Sie Ihre Ergebnisse anschließend bis zum 20. Mai an den NABU. Wenn Sie sich unsicher sind, welchen Piepmatz Sie gerade erspäht haben, kann Ihnen die neue NABU-App "Vogelwelt" weiterhelfen.

In den letzten Jahren ist der Vogelbestand der meisten Vogelarten in unserer Region wieder angestiegen. 22 Arten mit zunehmenden Werten stehen 15 Spezies mit abnehmenden gegenüber.