Leipziger Zoo blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Leipzig - 1,7 Millionen Besucher sind in diesem Jahr in den Leipziger Zoo gekommen. Das sind rund 50.000 mehr als noch 2017.

 

Einen Durchhänger gab es allerdings im Sommer, den ein starker Herbst wieder mehr als ausgeglichen hat. Das gab Zoodirektor Prof. Jörg Junhold am Mittwoch bekannt.

Neben mehr Besuchern wurden 2018 auch mehr Jahreskarten verkauft. Davon gingen rund 42.000 über den Schalter. Auch die Erlöse aus dem freiwilligen Artenschutz-Euro stiegen auf mehr als 650.000 Euro.

Auch das kommende Jahr war Thema der Pressekonferenz. Groß auf der Agenda stehen dann zwei Baumaßnahmen. Unter anderem für 10 Millionen Euro wird dann das Aquarium umgestaltet.

© Leipzig Fernsehen

Die andere Großbaustelle ist das Feuerland. Der neue Bereich wird für 25 Millionen Euro gestaltet. Ein Highlight ist dort unter anderem ein 360-Grad-Unterwassertunnel.

Ein Fokus liegt im kommenden Jahr auch in der Zucht. Der Zoo bemüht sich bei den Faultieren, Zwergflusspferden und Komodowaranen um Nachwuchs. Den erwartet übrigens auch Elefantendame "Hoa". Das kleine Elefantenbaby soll im 1. Quartal des neuen Jahres zur Welt kommen.