Leipzigs Brunnen sprudeln wieder

Leipzig- Nach fünfmonatiger Winterpause laufen seit Montag die Brunnen in Leipzig wieder. Den Anfang machten die Anlagen in der Grimmaischen Straße.

Wasser marsch! Leipzigs Brunnen und Wasserspiele laufen wieder. Nach fünf Monaten Winterschlaf wurden am Montag die ersten Brunnen in der Grimmaischen Straße wieder in Betrieb genommen. Dafür wurden im Vorfeld einige Vorbereitungen getroffen.

Für den ersten Betriebsleiter der Leipziger Stadtreinigung Thomas Kretzschmar ist die wichtigste Grundlage, dass im Vorfeld die Brunnen mit Wasser befüllt werden und dass die Pumpen auch eine entsprechende Wasservorlage haben. Gleichermaßen werden im Vorfeld Wartungsarbeiten durchgeführt, um eine Dichtheitsprüfung durchzuführen und eine Prüfung der Funktionsfähigkeit der Brunnenanlagen im Vorfeld bereits vorzunehmen.

Insgesamt 19 Anlagen werden von der Stadtreinigung Leipzig in den nächsten Tagen zum Sprudeln gebracht, darunter zum Beispiel der Mendebrunnen am Augustusplatz und die Pusteblume am Richard-Wagner-Platz.
Da die Wasserqualität der Brunnen jedoch laut Stadtreinigung nicht den hygienische Anforderungen an Badegewässer entspricht, sollte man das Wasser weder trinken, noch darin baden. Doch die aufkommende Frühlingsstimmung kann man auch ohne ein Bad gut genießen.

Die Brunnen bleiben noch bis zum Oktober aktiv, bevor sie wieder vor Frost geschützt werden müssen und abgestellt werden.