Leipzigs Musiknachwuchs feiert – 20 Jahre Freie Grundschule Clara Schumann

Leipzig – Die Stimmung war ausgelassen, als am Freitag im historischen Komponistenwohnhaus in der Inselstraße ein großes Jubiläum gefeiert wurde: 20 Jahre Freie Grundschule Clara Schumann.

Hinter der Bildungseinrichtung im ehemaligen Wohnhaus von Clara und Robert Schumann steht ein besonderes Konzept: Von Rahn Education und dem Schumann-Verein wurde eine Symbiose aus Ausbildungsstätte, Veranstaltungsort und Museum ins Leben gerufen. Anlässlich des Jubiläums wurde ebenfalls ein neuer Chronik-Raum eingeweiht, der die vielseitige Historie des Komponistenhauses wiederspiegelt. Zeitungsartikel, Videos und Bilder geben einen facettenreichen Einblick in die Aktivitäten im Schumann-Haus. Dabei ist das Wachstum der Schülerzahlen besonders beeindruckend.1997 startete die Einrichtung mit neun Kindern, 20 Jahre später sind es bereit über 350 Schüler.

Die Freie Grundschule Clara Schumann setzt auf ein musikalisch-künstlerisches Schulkonzept. Das Ziel dabei ist die Förderung von Kreativität, Intelligenz und der Persönlichkeitsentwicklung durch und mit Musik.

Anlässlich des Jubiläums wird vom 9. bis 17. September eine Schumann-Festwoche stattfinden. Das Highlight dabei soll die große Geburtstagsfeier am Samstag, dem 16. September sein. 550 Kinder verschiedener Leipziger Kinderchöre werden auf dem Marktplatz für die UNICEF-Arbeitsgruppe Leipzig singen, die an diesem Tag ihr 25-jähriges Bestehen feiert.