Lerncamps für Chemnitz und Bautzen

Sachsen richtet Lerncamps für versetzungsgefährdete Schüler in den Ferien ein.

Das Lerncamp ist eine Art Ferienlager mit schulischer Förderung und Freizeitprogramm.

Das Pilotprojekt richtet sich zunächst an 100 Mittelschüler der Klassenstufe acht aus Chemnitz und Bautzen.

Im nächsten jahr sollen dann 4 bis 5 Regionen in Sachsen Lerncamps erhalten.

Vorausgesetzt natürlich, die Lerncamps sind erfolgreich und mehr Schüler erreichen das Klassenziel.

Das Lernlager selbst bietet mehrere Möglichkeiten.

Finanziert wird das Camp mit 300 Tausend Euro aus dem Europäischen Sozialfond.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar