Lesen verbindet geht in dritte Runde

Dresden - Der Verein Atticus lädt am am 8. April zur Veranstaltung "Lesen verbindet - Menschen und ihre Bücher" ein. Fünf Autoren werden dabei ihre Lieblingsbücher vorstellen und gemeinsam diskutieren.

Literatur kann faszinieren, zum nachdenken anregen und verbinden. Deshalb werden bekannte Persönlichkeiten jeweils in einer Viertelstunde dem Publikum ein Buch vorstellen. Literatur, die sie besonders prägte oder welches durch seinen Inhalt gerade in der jetzigen Zeit wieder besondere Aktualität bekommen hat. Zwischen den einzelnen Buchvorstellungen wird es musikalische Beiträge mit Klavier und Gesang geben. Mit dabei sind die gebürtige Dresdnerin Anna Maria Scholz (alias: Anna Mateur). Sie inszenierte im jahr 2003 ihr eigenes Bühnenprogramm und tourt damit durch Deutschland.

© Sachsen Fernsehen
© Atticus

Ahmad Mesgarha und Ursula Hombmair sind Ensemblemitglieder am Staatsschauspiel Dresden. Helma Orosz war einst sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz und prägte als CDU-Oberbürgermeisterin die Landeshauptstadt. Zudem wird der künstlerische Leiter und Dirigent des Ensembles AuditivVokal zu Gast sein.