Lesung im Erich Kästner Museum

Am kommenden Donnerstag liest Michael Wildenhain aus „Träumer des Absoluten“ im Erich Kästner Museum.

Am Donnerstag, den 26.03.2009, findet im Erich Kästner Museum in der Reihe „Vorgestellt“, gefördert vom Deutschen Literaturfonds, eine Lesung des Autors Michael Wildenhain zu seinem aktuellen Buch „Träumer des Absoluten“ statt.

Tariq, der begabte Sohn einer begüterten libanesischen Familie, und Jochen, der aus kleinbürgerlichen Verhältnissen stammt, kennen sich seit der Schulzeit. Sie verbindet die Liebe zur Mathematik – und zu Judith, die ihnen abwechselnd ihre Gunst schenkt. So bleibt es bis zum Abitur und durch die Jahre in Berlin: beide tief eingelassen in die politischen Diskussionen und den militanten Widerstand gegen den Staat. Der eine, schließlich Professor, steigt aus. Der andere, Tariq, wird in einem aufsehenerregenden Prozess zum Kronzeugen, zum Verräter an seiner eigenen Biografie und sucht die Nähe zum islamischen Terrorismus.

Michael Wildenhain, 1958 in Berlin geboren, engagierte sich, nach einem Wirtschaftsingenieur- und Philosophiestudium, in der Hausbesetzerszene. Aus dieser Zeit nahm er den Stoff für seine ersten Veröffentlichungen: „Die kalte Haut der Stadt“, „Heimlich, still und leise“ und „Erste Liebe Deutscher Herbst“. Wildenhain schrieb außerdem mehrere Theaterstücke.

Die Lesung beginnt 20 Uhr im Erich Kästner Museum. Der Eintritt kostet 4 Euro.

++
Mehr Veranstaltungstipps finden Sie hier!