Lesung im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Der Literaturpreisträger Jens Wonneberger wird am Montag, den 31. Januar 2011, im Sächsischen Kunstministerium aus seinen Büchern “Die Pflaumenallee“ und „Heimatkunde Dresden“ lesen. +++

Die Lesung findet um 12.30 Uhr im Großen Festsaal (Raum 331) des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, Wigardstraße 17, 01097 Dresden, statt. Interessierte Gäste können sich unter: presse@smwk.sachsen.de bzw. unter Telefon: 0351/ 564 6023 für diese Veranstaltung anmelden. Der Eintritt ist frei. 

Sachsens Kunstministerin Sabine von Schorlemer verlieh im November 2010 den mit 5.500 € dotierten Literaturförderpreis des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst an den Dresdner Schriftsteller Jens Wonneberger. Er wurde mit dem Preis für die hohe Qualität und schnörkellose Kunstfertigkeit seiner realitätsbezogenen Prosa, die sich durch Tiefe und Leichtigkeit zugleich auszeichnet, geehrt.

Jens Wonneberger ist Verfasser von Romanen, Erzählungen, Gedichten und Sachbüchern zur Literaturgeschichte Sachsens. Er erhielt u.a. 1995, 1999 und 2002 ein Arbeitsstipendium des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst. Seit 1992 ist Wonneberger freiberuflicher Autor und Redakteur des Dresdner Stadtmagazins SAX. Seit 2002 ist er Präsidiumsmitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland. 

Seit dem Jahr 2006 vergibt das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst alle zwei Jahre einen Literaturförderpreis, um das schriftstellerische Schaffen jüngerer Autoren im Freistaat Sachsen zu würdigen. Preisträger waren im Jahr 2008 Undine Materni und im Jahr 2006 Thomas Böhme.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar