Letzte Ausstellung des Landesamts für Archäologie in Dresden

Anfang Januar schließt das Landesamt für Archäologie im Japanischen Palais in Dresden seine Tore. Es ist aber nicht das Aus. Denn in Chemnitz ist bereits einer neuer Standort vorhanden.

Der neue Sitz des Museums wird im ehemaligen Kaufhaus Schocken sein. Pläne für den Um- und Ausbau des denkmalgeschützten Gebäudes sind schon vorhanden. Der Umzug nach Chemnitz ist für das Jahr 2011 anvisiert.

In Dresden geht mit der letzten Sonderausstellung über das Alte Ägypten eine 54-jährige Museumstradition zu Ende. Der Leiter des Landesmuseums Rainer Vollkommer hat zum Abschied gemischte Gefühle.

Bis 4. Januar ist die Ausstellung Schönheit im alten Ägypten noch zu sehen. Insgesamt gab es im Japanischen Palais 49 Sonderausstellungen. Die Räume im Japanischen Palais bleiben aber nicht leer: Neben Ausstellungen der Völker- und Naturkunde wird demnächst eine ganz besondere Ausstellung zu sehen sein.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar