Letzte Fahrt für Dampflok

Zu einer vorerst letzten Fahrt ist am Samstag in Chemnitz die Traditionsdampflokomotive 50 3648-8 gestartet.

Die Fahrt des Museumszuges des Sächsischen Eisenbahnmuseums ging dabei ins Erzgebirge. Für die Lok steht die dringend notwendige Hauptuntersuchung an, die allerdings 350.000 Euro kostet. Eine Summe, die trotz vieler Spenden, vom Museum noch immer nicht aufgebracht werden kann.

Nach eigenen Aussagen hat die Museumsleitung zwar einen Antrag für Fördermittel gestellt, eine Entscheidung steht allerdings noch aus. Bereits seit 1997 zieht die Dampflok zuverlässig die Sonderzüge des Museums durch Sachsen und ganz Deutschland und hat dabei über 160 000 Kilometer zurückgelegt.

Am kommenden Sonntag wird sie das letzte Mal angeheizt, dann wird das Feuer unterm Kessel wegen der auslaufenden Betriebserlaubnis ausgelöscht, so die offizielle Bezeichnung.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!