Letzte Spielzeit im Kulturpalast bricht an

Die letzte Spielzeit vor der Umbaupause im Dresdner Kulturpalast fängt im September an. Comidians, Konzerte, Musicals – der Spielplan ist mit 110 Veranstaltungen gut bestückt. Ein Highlight unter anderem ist das Musical “Elisabeth“ in Originalbesetzung. +++

Ab September beginnt im Kulturpalast Dresden die neue Spielzeit. Es wird die letzte im größten Veranstaltungshaus im Zentrum der Landeshauptstadt sein – ab Sommer 2012 schließen sich die Pforten für den Umbau.

Rund 110 Veranstaltungen unterschiedlichster Genres werden zu sehen sein. Comedians, wie Dieter Nuhr und Cindy aus Marzahn, werden das Haus ebenso besuchen, wie Manfred Krug und Kevin Costner.

Auch das Musical „Elisabeth“ wird in Originalbesetzung vier Tage im Kulturpalast gastieren – zur Freude des Geschäftsführers Ulrich Finger. 

Interniew mit Ulrich Finger, Geschäftsführer Konzert-und Kongressgesellschaft Dresden (im Video)

Eine weitere Großveranstaltung in der letzten Spielzeit im Kulturpalast wird die traditionelle „Queen Party“ sein. Zum 20. Todestag von Freddie Mercury wird die Band „MerQury“ gemeinsam mit dem Ensemble der Staatsoperette Dresden das Publikum unterhalten. Die Erlöse dieser Veranstaltung kommen der Aidshilfe Dresden zu Gute.

Beendet werden soll die Spielzeit mit dem „Brückenmännchen“, einem Programm für Kinder. Doch auch für die Erwachsenen soll es noch eine Überraschung geben, wie die allerdings aussehen soll, wurde heute noch nicht verraten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!