Letzte Verpflichtung der ChemCats

als nunmehr letzte Verpflichtung der ChemCats für die neue Saison stößt die kanadische Nationalspielerin Holly Robertson zum Team.

Die 1,96m große Centerspielerin soll den Chemnitzer Erstligisten die nötige Größe und Tiefe unter dem Korb geben.
Holly Robertson spielte die letzten 2 Jahre in der ersten italienischen Liga für Alghero Mercede und erzielte dort in der vergangenen Saison 8,2 Punkte und 7,1 Rebounds im Schnitt.
Trainer Raoul Scheidhauer meinte zur Neuverpflichtung: „Wer lange sucht… Holly ist die längste Spielerin, die ich je trainiert habe. Sie wird uns sehr helfen, denn dadurch kann vor allem Katja Zberch ihre wahren Stärken ausspielen und ist nicht an die Position unter dem Korb gebunden.“
Robertson stößt zwar erst sehr spät zum Team aber um die Integration macht sich im Verein keiner Sorgen. Team Manager Dieter Rövenich „Das Gro des Teams ist jetzt schon lange zusammen und harmoniert scheinbar gut, da wird sich eine Spielerin ihrer Güte schnell einfinden und bis zum Saisonauftakt ist ja noch Zeit.“

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar