Letzter Vorhang in Chemnitz für „PlayMe“

Am kommenden Wochenende öffnet sich im Chemnitzer Opernhaus noch einmal der Vorhang für das Musical „PlayMe – The Musical Game“.

Zum letzten Mal wird am Sonntag die Geschichte junger Menschen erzählt, die um jeden Preis Erfolg haben wollen. Doch der Preis für ihren Traum, einmal im Rampenlicht zu stehen, ist hoch – zu hoch.

Und so ist „PlayMe“ ganz klar ein musikalischer Appell, sich selbst treu zu bleiben, sich nicht vom Glamour des Showgeschäfts blenden zu lassen, hinter dessen Kulissen, Rücksichtslosigkeit, Machtgier und Manipulation regieren.

Interview: Michael Heinicke – Regisseur

Mit der Chemnitzer Premiere im September vergangenen Jahres feierte das Musical seine Deutsche Erstaufführung.

Für die letzten zwei Vorstellungen am Samstag 19.30 Uhr und am Sonntag 15.00 Uhr sind noch Restkarten erhältlich.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar